Wattwiller im Elsass Wattwiller im Elsass Wattwiller im Elsass Wattwiller im Elsass Wattwiller im Elsass Wattwiller im Elsass Wattwiller im Elsass

Wattwiller im Elsass

Auf den Wegen der Jakobspilger im Elsass
Teilstück: Bad Bergzabern (Pfalz) – Weißenburg – Straßburg – Odilienberg – Thann [232 km]

N47° 50' 8", E7° 10' 36.3"

Wattwiller (Wattweiler), kath. Kirche Johannes der Täufer (13./15. Jh.), Bildnisgrabstein der Anna von Watweil 1344, mittelalterliche Wandmalereien (15. Jh.), Sebastianskapelle mit Beinhaus und Gruft (13./14. Jh.)

Am äußeren „Zipfel“ des Projektraumes im Elsass wird nun die mittelalterliche Kirche von Wattwiller zum Bezugspunkt am Sternenweg. Der Ort liegt unmittelbar an der elsässischen Route der Wehe der Jakobspilger. Bei der Kirche handelt es sich um eine romanische Pfeilerbasilika, die im 15. Jh. gotisiert wurde. Am Westportal groß bezeichnet 1487. Im Inneren gibt es Nischen mit mittelalterlichen Wandmalereien und ein Bildnisgrabstein der Anna von Watweil aus dem Jahre 1344 zu entdecken.

Auf Initiative der Präsidentin der elsässischen Jakobusgesellschaft, Evelyne Studer, wurden Ende August vor Ort Claude Burger (Président du Conseil de Fabrique) und Bürgermeister Matthieu Ermel von Projektleiter Peter Michael Lupp über das europäische Modellprojekt und dessen Ziele informiert.

Mit großer Begeisterung möchte man sich in Wattwiller für die Idee engagieren, so der Bürgermeister. Am 25. Oktober wird eine offizielle Einweihungsveranstaltung stattfinden.

In Wattwiller gibt es außerdem eine sehr schöne Pilgerherberge, die von Bärbel Sobriel und Angelika Wetzler betrieben wird und nun auch als Pilgerstation auf dem Sternenweg ausgezeichnet wurde.

Kontakt: 11, rue de Cernay, 68700 Wattwiller, Tel.: +33 369 76 80 78, mobile: +33 6 28 80 90 97, eMail: sobriel-wetzler@gmx.de