Impressum

Diese Internetseite beschreibt den Prozess einer behutsamen und grenzüberschreitenden Inwertsetzung der Wege der Jakobspilger in Teilen der europäischen Grenzregion Saarland, Pfalz, Lothringen und Elsass. Gleichfalls liefert der Internetauftritt eine sinnlich erfahrbare und zugleich hilfreiche Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation für das europäische Kultur- und Landschaftsprojekt "Sternenweg/Chemin des étoiles". Dieses Projekt folgt einem gemeinnützigen Auftrag.

Herausgeber dieser Internetseite ist der Regionalverband Saarbrücken.

  • Kontakt:
  • Regionalverband Saarbrücken,
  • Fachdienst Regionalentwicklung und Planung
  • Schlossplatz 1-15
  • 66119 Saarbrücken
  • Peter Michael Lupp
  • peter.lupp@rvsbr.de

Korrekturservice

Falls Sie Korrekturvorschläge oder Ergänzungen zu unserer Internetseite haben, finden Sie unseren Korrekturservice weiterhin hier.


Abgrenzung

Der Verantwortungsbereich für die Internetpräsenz gilt nur für die Adresse www.sternenweg.net.

Gemäß § 28 BDSG wird jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe der in dieser Internetpräsenz dargestellten Daten widersprochen.

Die WEB-Präsenz ist Teil des World Wide Web und dementsprechend mit fremden, sich jederzeit wandeln könnenden WEB-Sites verbunden, die folglich auch nicht diesem Verantwortungsbereich unterliegen und für die nachfolgenden Informationen nicht gelten. Dass die LINKS weder gegen Sitten noch Gesetze verstoßen, wurde genau geprüft bevor sie hier aufgenommen wurden.


Idee | Konzeption | Texte | Bilder | Gesamtredaktion
Peter Michael Lupp, Regionalverband Saarbrücken

Mitarbeit | Erfassung und Verwaltung der Datenbank | Digitalisierung I Koordination
Karoline Schmidt und Lukas Koeppen, Regionalverband Saarbrücken

Grafische Bearbeitung | Bilder | Erfassung der Datenbank | Koordination
Elke Birkelbach, Gersheim

Realisierung | Programmierung | Betrieb des Webserver und der Datenbank
rpc GmbH, Partic Gehl und Sabine Kiefer
Mainzer Strasse 135-137, 66 121 Saarbrücken, info@rpc.de

Herkunft der digitalisierten Wegerouten
Die zugrunde liegenden digitalisierten Wegerouten des Betrachtungsraumes "Sternenweg/Chemin des étoiles", bzw. dieser Internetseite wurden auf Grundlage der Erfassung der Wegerouten in der Faltkarte "Sternenweg/Chemin des étoiles" erstellt. Sie wurden mit Daten der Tourismus Zentrale Saarland, der Pfalz Touristik, der St. Jakobus-Gesellschaft Rheinland-Pfalz-Saarland e.V., der Fédération Française de la Randonnée Pédestre sowie der französischen Jakobusgesellschaften (Les Amis de Saint-Jacques de Compostelle en Lorraine et en Alsace) und des Regionalverbandes Saarbrücken zusammengeführt, aufbereitet und mit den für dieses Projekt relevanten Informationen ergänzt.


Unterstützung

Die Positionierung und Erfassung der Jakobsmuschelsteine und der zugehörigen GPS-Daten und Adressen der einzelnen Orte sowie die Digitalisierung der Wegerouten in der Vernetzungszone haben dankenswerter Weise die folgenden Personen tatkräftig unterstützt:

Pfalz
Dr. Trude Hard (verst. 2013), Wolfgang Steffen (auch Saarland), Karl Unold, Wolfgang und Inge Schwarz, Berno Stahl, Roland Zick, Hildegard Becker-Janson (St. Jakobus-Gesellschaft Rheinland-Pfalz-Saarland e.V.)

Lothringen
Germain Schuler (Fédération Française de la Randonnée Pédestre, Les Amis de Saint-Jacques de Compostelle en Lorraine)

Elsass
Evelyne Studer, Bernhard Denner (Les Amis de Saint-Jacques de Compostelle en Alsace)

Historische Abbildungen

Mythos Jakobswege:
"Abriss über die glaydtstraß", Handzeichnung, 2. Hälfte 16 Jh. mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung des Landesarchivs des Saarlandes

Mythos Jakobswege, Santiago de Compostela:
Die "Goldene Legende" oder "Bestattung des Jacobus", Altarflügel (Meister von Raigern, 1420), heute Kunsthistorisches Museum Wien, AKG images/Erich Lessing
Szenen aus dem Codex Calixtinus:Traum Karls des Großen, Karl der Große betritt Spanien, Archiv der Kathedrale, Santiago de Compostela/Área de Documentación Moderna y Contemporánea, Archivo Catedral de Santiago
Bischof Teodomiro bei der Entdeckung des Apostelgrabes, Codex Calixtinus, Archiv der Kathedrale, Santiago de Compostela/Área de Documentación Moderna y Contemporánea, Archivo Catedral de Santiago

Mythos Jakobswege, Camino Stellarum:
Darstellung des Traums vom "Sternenweg", Schrein Karls des Großen, Aachen, Domschatzkammer, Detail
Jakobus verweist Karl den Großen auf den Sternenweg, Grandes Chroniques de Saint-Denis, Bibliothèque Municipale de Toulouse

Mythos Jakobswege, Bedeutung der Jakobsmuschel:
Die Jacobsbrüder, Jost Ammann, Holzschnitt (1568), INTERFOTO
Der heilige Jakobus als Pilger, Jacob Matham (1571–1631), Rijksmuseum Amsterdam
Herstellung von Paternosterschnüren. Stadtbibliothek Nürnberg, Amb. 317.2°, f. 13r


Fotos
Prolog, Unter der Milchstraße:
Milchstraße über dem Titlis und den Berner Alpen, aufgenommen ab dem Stanserhorn bei Luzern, Alessandro Della Bella, www.helvetiabynight.com
Mythos Jakobswege, Camino Stellarum:
360-Grad-Panorama-Aufnahme der Milchstraße, aufgenommen vom Death Valley Nationalpark aus, Public domain: Dan Duriscoe, U.S. National Park Service


Literatur
Dehio Georg: Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler, Rheinland-Pfalz, Saarland, Deutscher Kunstverlag 1984.


Urheberschutzschutz und Nutzung der Texte und Bilder
Die Urheber dieser Internetpräsenz räumen ganz konkret das Nutzungsrecht ein, sich private Kopien aus dieser Internetpräsenz für persönliche Zwecke anzufertigen. Es besteht jedoch keine Berechtigung, dafür die Texte und Bilder zu verändern und/oder weiterzugeben oder gar selbst zu veröffentlichen. Die Urheberrechte für Texte und Fotografien liegen beim Regionalverband Saarbrücken.


Wichtiger Hinweis

Diese Internetseite ist Bestandteil der Dokumentation und Öffentlichkeitsarbeit für das europäische Kultur- und Landschaftsprojekt "Sternenweg/Chemin des étoiles" und spiegelt den gesamten Projektraum (Kernzone und Vernetzungszone).

Das Projekt durfte sich neben den offiziellen Partnern (s. u.) auf die engagierte Mitwirkung der Landkreise, Städte, Gemeinden, der touristischen Instutitionen und Leistungsträger, der Verantwortlichen für mittelalterliche Kirchen, der Landeskirchen und Klöster, der Jakobsgesellschaften (s. u.) und schließlich auch der Bevölkerung am Rande der Wege der Jakobspilger im Projektraum stützen. Insbesondere haben auch viele - insbesondere junge - Menschen, im Rahmen ihrer Weiterbildung und Qualifizierung an diesem beschäftigungspolitischen Kultur- und Landschaftsprojekt mitgewirkt.

Die Faltkarte "Sternenweg/Chemin des étoiles" (Projektstand 2011) und eine gleichnamige Gesamtdokumentation in Form eines Bildbandes (ab Sommer 2014) bilden einen weiteren Baustein zur Öffentlichkeitsarbeit, bzw. Dokumentation und liefern die Primärquellen dieser Internetseite.

Die Faltkarte (ab Sommer 2014 auch die Gesamtdokumentation) ist beim Regionalverband Saarbrücken, Tourist Information im Saarbrücker Schloss, Schlossplatz 1-15, 66119 Saarbrücken, Tel.: +49 (0) 6 81/5 06-60 06, touristinfo@rvsbr.de, auf Anfrage erhältlich.

Im Zusammenhang mit den Inhalten dieser Internetseite wird daher auch vollinhaltlich auf das in der Faltkarte veröffentliche Impressum verwiesen.

Summarischer Auszug des Impressums des europäischen Kultur- und Landschaftsprojektes "Sternenweg/Chemin des étoiles" (aktualisiert auf den Projektstand 2014):


Projekträger/Partner

Das europäische Kultur- und Landschaftsprojekt "Sternenweg/Chemin des étoiles" wurde 2006 im Regionalverband Saarbrücken zur behutsamen grenzüberschreitenden Inwertsetzung der europäischen Wege der Jakobspilger in Kooperation mit dem Saarpfalz-Kreis entwickelt.


Umsetzung und Partner

Um die Projektidee beschäftigungspolitisch umzusetzen, haben die ARGEn des Regionalverbandes Saarbrücken und des Saarpfalz-Kreises Arbeitsgelegenheiten (AGH) auf der Basis von Hartz IV aufgelegt, die vom Zentrum für Bildung und Beruf Saar gGmbH in Burbach und der AQUIS Saarpfalz als räumlich zuständige Maßnahmenträger realisiert wurden. Die Kofinanzierung wurde vom Europäischen Sozialfonds (ESF) geleistet. Der Künstler Till Neu hat das Projekt in der Kernzone beratend unterstützt. Die Umsetzung wurde in einer ersten Phase in der sogenannten Kernzone des Projektes (Wege der Jakobspilger von Hornbach über Saarbrücken/Saarguemines bis Metz) im Jahre 2010 abgeschlossen.

Unter der Trägerschaft des Regionalverbandes Saarbrücken wird das Projekt seit 2011 bezüglich der Versetzung der Wegezeichen "Jakobsmuschelsteine" an Zeugnissen der mittelalterlichen Baukultur am Rand der Wege der Jakobspilger in den Nachbarregionen Pfalz, Lothringen (Eurodistrict), Elsass mit maßgeblicher Unterstützung der Jakobusgesellschaften sukzessive weiter vernetzt (Vernetzungszone).

Die dafür erforderlichen Jakobsmuschelsteine werden weiterhin beim Zentrum für Bildung und Beruf Saar gGmbH in Saarbrücken Burbach (ZBB) im Rahmen von beschäftigungspolitischen Maßnahmen hergestellt.

In Kooperation mit der St. Jakobus-Gesellschaft Rheinland-Pfalz-Saarland e.V., der Fédération Française de la Randonnée Pédestre sowie mit den französischen Jakobusgesellschaften (Les Amis de Saint-Jacques de Compostelle en Lorraine et en Alsace) wurde die Positionierung und der Einbau der Jakobsmuschelsteine auf den Wegen der Jakobspilger in der Pfalz, Lothringen und im Elsass festgelegt und realisiert (s. o.). Sie waren auch maßgeblich bei der Erfassung der GPS-Daten und der Digitalisierung der Wegerouten in der Vernetzungszone beteiligt.

Zentrale Touristische Kooperationspartner
Tourismus Zentrale Saarland, Saarpfalz-Touristik, Pfalz Touristik


Dankeschön

Allen, die an dem europäischen Kultur- und Landschaftsprojekt "Sternenweg/Chemin des étoiles" mitgewirkt haben, gilt unser Dank und Anerkennung für ihr Engagement und die wertvolle Unterstützung!