Bad Kreuznach



Auf den Wegen der Jakobspilger
Route Mainz - Tholey

N49° 50' 41.09", E7° 51' 27.46"

Bad Kreuznach, Alte Nahebrücke (Urspr. 14 Jh.) mit Brückenhäusern (16. Jh.), im weiteren Umfeld Reste der alten Stadtbefestigung, u. a. sog. „Butterfassturm“ (Urspr. 13. Jh.)

Dieses mittelalterliche Kulturdenkmal wurde im Rahmen des europäischen Modellprojektes mit einer steinernen Jakobsmuschel geschmückt.

Im Rahmen des Weltpilgertages der St. Jakobus-Gesellschaft Rheinland-Pfalz-Saarland wurde das europäische Modellprojekt „Sternenweg/Chemin des étoiles“ in Bad Kreuznach vorgestellt.

Am 26. Juli 2019 wurde auf der Alten Nahebrücke von Bad Kreuznach eine steinerne Jakobsmuschel als „Wegezeichen“ und eine zugehörige Informationstafel eingeweiht.


„In der Gegenwart genießt der europäische Gedanke und seine Wertevermittlung mehr denn je einen hohen Stellenwert. Das europäische Modellprojekt „Sternenweg/Chemin des etoiles“ unterstützt die Vision von einem zukunftsfähigen und friedlichen Europa über die „Brücke“ der Kulturarbeit und eines spirituellen Kulturtourismus. Mit dieser grenzüberschreitenden Kulturarbeit wird gleichfalls das Zusammengehörigkeitsgefühl einer Großregion im Herzen Europas unterstützt. Einheimische und Gäste sind eingeladen, in Bad Kreuznach und in Bad Münster am Stein besondere mittelalterliche Kulturdenkmäler auf dem „Sternenweg“ zu entdecken und der Friedensbotschaft nachzuspüren. Zug um Zug sollen alle erfassten mittelalterlichen Kulturdenkmäler der Stadt Badkreuznach und Bad Münster am Stein mit einer steinernen Jakobsmuschel geschmückt werden und eine kleine Informationstafel erhalten“, so die Bürgermeisterin der Stadt Bad Kreuznach, Heike Kaster-Meurer.

Erstes Bild